Neurexan Logo
Junge Frau sitzt angespannt auf einem Bett.
Behandlung

Innere Unruhe und Nervosität

Was Sie dagegen tun können?

Ein mulmiges Gefühl im Bauch oder weiche Knie – innere Unruhe kann sich auf verschiedene Weisen bemerkbar machen. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten zur Beruhigung, um diese Art von Anspannung wieder loszuwerden. Ob durch Sport, Entspannungsübungen, Massagen oder Hausmittel – hier erfahren Sie, was Sie gegen Nervosität tun können.

Ständig gereizt oder immer nervös – innere Unruhe äußert sich auf verschiedenen Wegen. Zum einen kreisen die Gedanken der Betroffenen oft um unangenehme oder belastende Themen – meist verbunden mit negativen Emotionen wie Angst, Nervosität oder Stress. Zum anderen zeigt sich innere Unruhe auch körperlich. Manche Menschen spüren Herzrasen, beginnen zu zittern oder bekommen Schweißausbrüche. Bei anderen verspannen sich Muskeln – zum Beispiel im Schulter-Nacken-Bereich – oder es stellen sich Verdauungsprobleme ein.

Wenn ein wichtiges Bewerbungsgespräch oder eine Prüfung bevorstehen sind wir oftmals innerlich aufgewühlt – hier ist die Ursache offensichtlich. Wir alle wissen: Nervosität und Anspannung gehen vorüber. Anders sieht es bei innerer Unruhe aus – selbst nach der aufregenden Situation bleibt die Nervosität bestehen. Manche Betroffene kommen gar nicht mehr zur Ruhe und das, obwohl sich kein konkreter Auslöser festmachen lässt. Typische Anzeichen von innerer Unruhe sind: Unkonzentriertheit, Gereiztheit, Fahrigkeit und im Extremfall sogar Schlafstörungen. Damit innere Unruhe und Nervosität sich nicht zum Dauerzustand entwickeln, gibt es einige Möglichkeiten zur Beruhigung.

Selbsthilfe: Was Sie selbst gegen Nervosität tun können

Das A und O bei der Beruhigung von Nervosität und innerer Unruhe? Sich der eigenen Anspannung bewusst werden. Es nützt nichts, innerlich dagegen anzukämpfen oder zu verdrängen – meist wird das unangenehme Gefühl so nur noch größer und präsenter. Versuchen Sie besser, auf Ihre Bedürfnisse zu hören und herauszufinden, was Sie brauchen – gerade, wenn Sie sich innerlich aufgewühlt fühlen. Manchmal ist ein Spaziergang an der frischen Luft genau das Richtige, manchmal ein warmes Bad. Wir haben für Sie einige Vorschläge gesammelt, damit Sie Ihre stressbedingte innere Unruhe schnell wieder loswerden.

Entspannung durch Sport

Sie sind aufgeregt, weil ein wichtiger Termin bevorsteht? Oder fühlen sich rastlos und angespannt? Sport kann dabei unterstützen, Stresshormone abzubauen und das eigene Gedankenkarussell zu durchbrechen. Optimal ist Bewegung an der frischen Luft – so tanken Sie gleich noch etwas Sonne. Aber auch zum Lieblingslied durchs Wohnzimmer tanzen, Kraftübungen oder Gymnastik helfen meist. Probieren Sie es doch einmal mit Yoga: Die bewusst ausgeführten Übungen kräftigen den Körper und beruhigen gleichzeitig den Geist.

Gedanken aufschreiben

Manchmal haben wir tausend Gedanken im Kopf und kommen einfach nicht zur Ruhe – hier kann es helfen einfach mal alles auf Papier zu bringen, was Sie so beschäftigt: Schreiben Sie einfach drauf los – Sie werden sehen, danach fühlen Sie sich gleich etwas entspannter. Auch Dinge, die Sie noch erledigen wollen, können Sie notieren – so behalten Sie den Überblick und müssen sich keine Sorgen machen, etwas zu vergessen.

Entspannungsübungen

Was können Sie gegen innere Unruhe und Nervosität noch tun? Bei der Beruhigung der eigenen Anspannung spielt Entspannung eine entscheidende Rolle. Entspannungsübungen, die einmal gelernt sind, können leicht und schnell angewendet werden. Beim autogenen Training beispielsweise lassen Sie Ihren Körper durch das innerliche Wiederholen einprägsamer Sätze schwer und ruhig werden. Für die progressive Muskelentspannung treten Sie eine Reise durch Ihren Körper an, bei der Sie bestimmte Muskelgruppen nacheinander erst anspannen und dann bewusst entspannen. Weitere Möglichkeiten sind Qigong oder Atemübungen. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen guttut!

Veränderungen im Alltag

Stress und Anspannung lassen sich im Alltag nicht immer vermeiden – aber oft minimieren. Meist reicht es schon Arbeitsabläufe umzuorganisieren oder zu delegieren. Auch kleine Anpassungen im Alltag können helfen: Wenn Sie morgens immer in Eile sind, versuchen Sie, 15 Minuten früher aufzustehen – so können Sie sich in Ruhe auf den Tag vorbereiten.

Positive Einstellung

Wenn Sie merken, dass sie bei Stress schnell in eine negative Gedankenspirale rutschen und innerlich unruhig werden, versuchen Sie Ihre Situation anders zu bewerten. Statt sich zu fragen „Was kann alles schiefgehen?“, fragen Sie sich lieber „Was kann ich tun, um das Beste aus der Situation zu machen?“. Stehen Sie beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit im Stau, nutzen Sie die Zeit für ein paar bewusste, tiefe Atemzüge oder legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf.

Entspannende Massagen

Massagen sind die reinste Entspannung für Körper und Geist. Wenn Sie einen Partner oder eine Partnerin haben, fragen Sie doch einmal nach einer entspannenden Rückenmassage. Oder Sie gönnen sich eine professionelle Anwendung. Aber auch eine Selbstmassage kann Beruhigung bei einem Gefühl der Anspannung bringen. Probieren Sie es doch mit einer wohltuende Fußmassage oder kneten Sie sanft Ihren Nacken-Schulter-Bereich.

Bewährte Wirkstoffkombination gegen innere Unruhe und Nervosität

Neben Entspannungsübungen gibt es noch mehr, was Sie gegen Nervosität tun können: Bei innerer Unruhe und/oder Schlafstörungen unterstützt Sie Neurexan®. Das natürliche Arzneimittel setzt direkt bei der Ursache von Stress und innerer Unruhe im Körper an: Es hilft dabei, den Cortisolspiegel2 in Belastungssituationen zu regulieren. Wenn das Hormon dauerhaft erhöht ist, verhindert es, dass sich eine Erholung nach Belastungssituationen einstellen kann: Der Körper ist permanent unter Strom – eine mögliche Folge: Ein- und Durchschlafprobleme. Mit Neurexan® finden Sie mehr Ruhe und Konzentration am Tag und besseren Schlaf in der Nacht. Obendrein wird die Stress-Resilienz und Konzentrationsfähigkeit zu jeder Tageszeit unterstützt. Dafür sorgen die in Neurexan® enthaltenen natürlichen Inhaltsstoffe:

  • Hafer: hat stärkende und kräftigende Effekte auf die Nerven

  • Kaffeesamen:  ist in niedriger Konzentration beruhigend 

  • Passionsblume: entspannt das Nervensystem

  • Zinksalz der Valeriansäure: hilft bei Schlafstörungen

Neurexan®

Natürliche Hilfe bei nervösen Unruhezuständen und Schlafstörungen

  • wirkt schnell und ohne abhängig zu machen

  • sorgt für schnelleres Einschlafen

  • verlängert die nächtliche Schlafdauer

  • hilft Belastungssituationen am Tag besser zu meistern

Neurexan - Gut schlafen in der Nacht

Hausmittel: Beruhigung von innerer Unruhe

Wer zur Beruhigung von innerer Anspannung auf der Suche nach zusätzlichen Behandlungsmöglichkeiten ist, wird im Bereich der Hausmittel sicher fündig. Der Vorteil: Hausmittel lassen sich meist ohne großen Aufwand und schnell anwenden. Probieren Sie doch einmal folgende Tipps aus:

  • Entspannende Musik:
    Musik ist eine wahre Wohltat für die Seele – nichts hilft besser beim Abschalten und Entspannen. Die Klänge unserer Lieblingslieder können unsere Stimmung positiv beeinflussen. Hören Sie zur Beruhigung der inneren Anspannung doch einmal in unsere speziellen Neurexan® Playlists mit Melodien zum Entspannen und Einschlafen rein!

  • Heißer Tee:
    Ein heißer Tee trägt nach einem anstrengenden Tag oder vor dem Schlafengehen zur Beruhigung bei – Körper und Geist kommen zur Ruhe. Besonders Kräutertees mit Johanniskraut, Lavendel oder Melisse haben eine entspannende Wirkung.

  • Dusche oder Bad:
    Warmes Wasser ist Wellness pur – egal ob als warme Dusche oder wohltuendes Bad. Lassen Sie sich die Duschstrahlen bewusst über den Rücken laufen oder legen Sie sich in die Badewanne und entspannen Sie alle Muskeln. Als Duschbäder oder Badezusätze eignen sich wohltuende Kräuter wie Lavendel, Kamille oder Melisse.

Und noch ein Tipp, was Sie gegen innere Unruhe tun können: Verzichten Sie auf Kaffee und Alkohol. Beide Getränke sind anregend und steigern daher womöglich die unangenehmen Empfindungen.

Hier finden Sie Tipps für ein entspannteres Leben

Informationen über Entspannungstechniken